Interesse, in einem Widerspruchsausschuss der BARMER mitzuarbeiten?

Interesse, in einem Widerspruchsausschuss der BARMER mitzuarbeiten?

Ab dem 1.1.2017 wir die Anzahl der Widerspruchsausschüsse der BARMER GEK durch die Fusion mit der  Deutschen BKK zur BARMER von acht auf zwölf erhöht. Die Widerspruchsausschüsse haben gegenüber der Verwaltung eine eigenständige Kontroll- und Korrekturfunktion. Die Mitglieder der Widerspruchsauschüsse prüfen die Recht- und Zweckmäßigkeit von Verwaltungsakten. Gefragt sind hier Versicherte mit gesundem Menschenverstand und der Bereitschaft zum Engagement für unsere Kasse und ihre Versicherten. Die Gremien tagen in Berlin,

Langkutsch übergibt Verwaltungsratsvorsitz zum Jahresende

Langkutsch übergibt Verwaltungsratsvorsitz zum Jahresende

(ta) Kaum jemand kennt die Landschaft der Krankenversicherung in Deutschland besser wie Holger Langkutsch. 41 Jahre gehört das Urgestein der Sozialversicherung der Selbstverwaltung an, 13 Jahre davon als Verwaltungsratsvorsitzender bei unserer  BARMER und BARMER GEK. Zum Ende des Jahres möchte Holger Langkutsch sich aus dem Verwaltungsrat zurückziehen. Das erklärte er bei der Delegiertenversammlung am 20. März.

Gutes Finanzergebnis

Dem Verwaltungsrat liegt das vorläufige Finanzergebnis unserer Kasse vor. Nachdem es im Verlauf des letzten Jahres lange so aussah, als ob die Kasse mit einem Defizit abschließen würde, freuen wir uns nun über ein positives Ergebnis von 14 Millionen Euro. Zu diesem Ergebnis führten unter anderem durch unsere Fraktion angeregte Steuerungs- und Optimierungsmaßnahmen. Damit konnten wir auch einen wichtigen Beitrag zu einem wettbewerbsfähigen Beitragssatz leisten. Diese positive Entwicklung wollen wir

Aus BARMER GEK Gemeinschaft wird Barmer VersichertenGemeinschaft!

Aus BARMER GEK Gemeinschaft wird Barmer VersichertenGemeinschaft!

(rf) Am 20. März 2016 fand im nh Hotel Berlin Friedrichstraße unsere diesjährige Delegiertenversammlung statt. Die angereisten Delegierten hatten über eine Satzungsänderung zu entscheiden, den alten Vorstand zu entlasten und Vorstandswahlen abzuhalten. Die Satzungsänderung war erforderlich geworden, danach alter Satzung zu einer außerordentlichen Mitgliederversammlung nur mit einem Quorum von 2/3 der Mitglieder einberufen werden konnte. Diese hohe Hürde stellte einen Hinder-ungsgrund zur Eintragung der Satzung ins Vereinsregister dar und wurde

300 Millionen für Innovationen ?

Wer bestimmt über die Verwendung unserer KV – Beiträge? (rf) Das GKV-Versorgungsstärkungsgesetz sieht vor, dass Beitragsgelder in Höhe von 300 Millionen Euro in einen Innovationsfond eingebracht werden sollen. Aus diesem Fond sollen Instru-mente zur Förderung der integrierten Versorgung und der Versorgungs-forschung finanziert werden. Mit 225 Millionen Euro sollen „neue Versorgungsformen, die eine Verbesserung der sektorenübergreifenden Versorgung zum Ziel haben und die hinreichendes Potential aufweisen, dauerhaft in die Versorgung aufgenommen und

Vereinigungsvertrag in trockenen Tüchern

Vereinigungsvertrag in trockenen Tüchern

(ta) Die Verwaltungsratsvorsitzenden und die Vorstände der Deutschen BKK und der BARMER GEK haben am 2. März den Zusammenschluss der beiden Kassen per Vertrag besiegelt. Die Verwaltungsräte beider Kassen hatten dem Vertrag zuvor einhellig zugestimmt. Ab dem 1. Januar 2017 gehen beide Kassen nun einen gemeinsamen Weg. Die neu entstandene Kasse wird dann nur noch unter dem Namen „BARMER“ auftreten. Mit dem eigentlichen Vereinigungsvertrag wurden die Satzungen für die Krankenkasse

Nimmt in deutschen OP-Sälen die Patientengefährdung zu?

Untersuchung im OP-Barometer 2015 durch die Frankfurter University of Applied Sciences Organisationsprobleme, auch durch hohe Krankenstände und vorhandene Defizite im Bereich der Hygiene bewirken nach Untersuchungen eine Zunahme der Gefährdung von Patienten in deutschen Operationssälen. Die Frankfurter University of Applied Sciences hat für ihr OP-Barometer 2015 1.700 Mitarbeiter aus den Operations (OP)- und Anästhesiebereichen an deutschen Krankenhäusern befragt. 47 Prozent der Befragten gaben an, dass die Patientengefährdung in den vergangenen

100 Euro für Gesundheitsbewusste

100 Euro für Gesundheitsbewusste

(rf) Laut § 38 der Satzung unserer BARMER GEK  kann jeder Versicherte über 15 Jahre einen Bonus von 100 Euro erhalten, wenn er sich bei den Gesund-heitswerten Blutdruck, Blutzucker, BMI oder Cholesterin im Normbereich befindet. Zusätzlich muss die regelmäßige sportliche Betätigung, der Nichtraucherstatus und die Inanspruchnahme der Zahnprophylaxe nachgewiesen werden. Die Bestätigung des Arztes, Zahnarztes oder des Anbieters der sportlichen Betätigung (Fitnessstudio o.ä.) im Bonuspass genügt. Wenn Sie vier der

Neues Konzept überzeugt!

Neues Konzept überzeugt!

Bei der Einweihung der neuen Geschäftsstelle in Schwäbisch Gmünd machte sich auch unser Verwaltungsratsmitglied Thomas Auerbach (vorne rechts) ein Bild vom neuen Beratungskonzept der Barmer GEK. „Das neue Konzept, für das ich mich als stellvertretender Vorsitzender des Marketingausschusses eingesetzt habe, überzeugt mich in der Umsetzung. Der Versicherte fühlt sich nicht als Bittsteller, sondern noch stärker als Partner“, so Thomas Auerbach.  

Bitte helfen Sie uns sparen!

Bitte helfen Sie uns sparen!

Nur ein Euro im Monat kostet die Mitgliedschaft in unserer Gemeinschaft. Das zwingt uns zu wirtschaftlichem Handeln und zu sorgsamem Umgang mit Ihrem Beitragsgeld. Bitte helfen Sie uns daher dabei Bankgebühren und Porto zu sparen. Wie das geht? Ganz einfach: wenn Sie uns Ihre E-Mail – Adresse mitteilen, können wir den Newsletter auf elektronischem Weg übermitteln. So sparen wir Porto und Sie haben unsere Informationen früher. Wenn Sie uns über